Linz Donau-Marathon


Venedig-Marathon

Am 24. Oktober startete Jadin Gregor beim Venedigmarathon, bei wunderbarem Wetter erreichte er nach 3.33 h das Ziel und das nur zwei Wochen nach dem Wolfgangseelauf.


Oichental-Lauf

Beim Oichental Lauf starteten mehrere Läufer der Laufgemeinschaft. Wobei zwei Mitglieder ausgezeichnete Leistungen erreichten. Livia Unterberger, die dem Verein erst in diesem Monat beigetreten ist., erreicht beim 5 km Lauf den 3. Gesamtrang und in der U 20 den 2 Platz. Reiter Robert erreichte ebenfalls beim 5 km Lauf den 4. Gesamtrang. In seiner Klasse landete er auf dem 1. Platz.


Berglaufcup 2021

Zum zweiten mal in Folge konnte Kerstin Krabath den Österreichischen Berglaufcup gewinnen. Erst im letzten Rennen in Wallern konnte sich Kerstin den Gesamtsieg sichern.


Wandertag

Am Sonntag dem 24. Oktober hat die Laufgemeinschaft den Familienwandertag von St. Gilgen auf die Lärchenhütte unternommen. Es waren 24 Mitglieder dabei. Nach einem gemütlichen Anstieg auf die Hütte wurde das Mittagessen eingenommen


Marktlauf Purgstall

Zum Saisonabschluss startete Hannes Hittenberger beim 1. Marktlauf im niederösterreichischem Purgstall. Mit der Zeit vom 22:40 über die 6,4 km lange Strecke wurde Hannes 8. Gesamt und 3. in der AK40.


Wolfgangseelauf 2021

Trotz der Corona-Schwierigkeiten im heurigen Jahr konnte der Wolfgangseelauf abgehalten werden. Es war eine super Veranstaltung. Die Laufgemeinschaft war auch heuer wieder das teilnehmerstärkste Team. Auch konnten wieder einige Mitglieder Podestplätze erreichen, wir gratulieren sehr herzlich. Wir möchten uns auch bei allen Mitgliedern, die bei dieser Veranstaltung mitgearbeitet haben, recht herzlich bedanken.


Kaiserlauf 2021


Schneebergtrail 2021

Hannes Hittenberger ist am 25.09 beim Schneebergtrail 32km / 2400hm gestartet.
Dieser Trailrun ging auf den höchsten Berg seiner zweiten Heimat Niederösterreich. Nach 4h 13min erreicht Hannes das Ziel am Schneeberg und wurde 6. in seiner AK.


Gis-Lauf

Beim heurigen GIS-Lauf in Linz war nur eine Teilnehmerin der Laufgemeinschaft am Start.
Kerstin Krabath erreichte bei den Damen den dritten Gesamtrang. Durch ihre gute Leistung steht sie kurz vor ihrem zweiten Gesamtsieg im Österreichischen Berglaufcup.


Langbathseelauf 2021

Langbathseelauf am 19. September 2021 :
10 Mitglieder der LG nahmen teil:
Kinder:
Elisabeth Maurer 1. Platz Kinder
Sonja Wimmer 1 Platz Schüler A
Sara Hillebrand 2. Platz Schüler 1
Hannah Maurer 5. Platz Schüler 1

Hobbylauf:
Emelie Jadin 4. Platz
Anita Maurer

Hauptlauf
Claudia Wimmer 2. Platz AK1
Markus Schmalnauer 1. Platz AK2
Werner Haas 2. Platz AK2
Gregor Jadin 5. Platz AK2


Bieler Lauftagen

Das erste Wochenende im September war für die Sportlerinnen und Sportler sehr erfolgreich. Das älteste Mitglied der Laufgemeinschaft St. Wolfgang - Simon Josy - Jahrgang 1933, stellte bei den Bieler Lauftagen (Schweiz) einen neuen Weltrekord über 100 km auf. Er bewältigte die äußerst anspruchsvolle Strecke (750 Hm) in einer Zeit von 17 h 34 min 39 sec. und stellte damit seinen x-ten Weltrekord auf diversen Strecken.


Dreizinnenlauf

Beim Dreizinnenlauf in Südtirol am 11. September nahm eine kleine Gruppe der Laufgemeinschaft teil. Es konnten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den vorderen Plätzen positionieren, in der Teamwertung konnten sich die LG Mitglieder ( Schmalnauer Markus, Krabath Kerstin, Wimmer Josef und Salaba Margret) an die 6. Stelle setzen. Weiters nahm noch Hillebrand Hannes teil.


Wien Marathon

Nur ein Mitglied der Laufgemeinschaft nahm heuer am Wien Marathon teil. Thomas Zernjanowitsch konnte bei Hitze nach knapp über 4 Stunden das Ziel erreichen.


Mozart 100

Am Samstag, dem 4. September fand die Mozart 100 Veranstaltung statt . Es nahmen zwei Mitglieder der Laufgemeinschaft statt. Hannes Hittenberger auf der 75 km Strecke erreichte mit einer Zeit von 9 h 29 min 56 sec den ausgezeichneten 4. Gesamtrang. In seiner Klasse belegte er den 3. Rang; außerdem wurde er bester Österreicher. Markus Schmalnauer startete auf der Langdistanz über 108 km. Er erreichte mit einer Zeit von 15 h 38 min 38 sec den 46. Gesamtrang. In seiner Klasse wurde er 37.Wir gratulieren unseren Ausdauersportlern recht herzlich.


Berglauf WM Telfes

Bei der Berglauf WM in Telfes (Tirol) erreichte Kerstin Krabath in der W 35 den ausgezeichneten 6.Platz und wurde beste Österreicherin. In der Teamwertung belegte die Mannschaft aus Österreich die Bronzemedaille. Die Laufgemeinschaft gratuliert unserer WM Teilnehmerin recht herzlich.


Vereinslauf - Vereinsfest - Jahreshauptversammlung

Nach einjähriger Pause konnte die LG St. Wolfgang heuer ihren Vereinslauf, das Vereinsfest sowie die Jahreshauptversammlung (vom Jahr 2020) im Pfarrheim in Pfandl abhalten. Gestartet wurde mit dem Vereinslauf, der in Form eines Biathlons ausgetragen wurde. Beim Vereinslauf wurden Teams aus Frauen und Männern gebildet, wobei jede Dame einen Herren zugelost bekam. Es mussten 2 bzw. 3 Runden zu je 1,1 km gelaufen werden und dazwischen zielte man mit Tennisbällen in Kübel, was sich als sehr schwierig erwies. Für jeden nicht getroffenen Ball, war eine Strafrunde zu bewältigen. Jedes der 17 Teams war mit vollem Einsatz dabei und es wurde um jeden Platz hart gekämpft. Zum Schluss setzen sich zwei Teams zeitgleich an die Spitze. Die Siegermannschaften bestanden aus Susanne Gschwandtner mit Markus Schmalnauer und Sonja Wimmer mit Werner Haas. Auf dem 3. Platz landete Nicole Spielbüchler mit Thomas Zrnjanowitsch. Beim Vereinsfest bzw. der Jahreshauptversammlung waren ungefähr 60 Mitglieder anwesend. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, recht herzlich. Besonders bei Andrea Haas, welche die Ehrenpreise gesponsert hat und bei Christian Keuschnig, der ein Fass Bier bezahlt hat. Weiters bei Nicole Spielbüchler, die uns mit den Grillsachen versorgt hat und bei Markus Schmalnauer, der das Grillen übernahm und sogar später noch das Kellnern übernahm. Im Besonderen bei Sigrid Aster und Eva Erhart für die Mitarbeit im Pfarrheim und bei Familie Stadlmann für die Bereitstellung des Grillers. Vielen Dank an alle, die Salat oder/und Kuchen und andere Köstlichkeiten mitgebracht haben.
Außerdem wurden die Ehrung aus dem Jahr 2020 nachgeholt. Für die Teilnahme an allen Lauftreffs 2020: Marget Salaba und Franz Scheucher Für ehrenamtliche bzw. sportliche Leistungen: Gabi Egger, Elfriede Keuschnig, Horst Hager, Max Laimer und Johann Limbacher. Für 30 Jahre Mitgliedschaft: Franz Ellmauer und Franz Scheucher Für 35 Jahre Mitgliedschaft: Klaus Kurz, Hubert Bärnthaler und Werner Haas Die Laufgemeinschaft gratuliert den Geehrten zu ihren Leistungen und bedankt sich bei ihren langjährigen Mitgliedern für ihre Treue.


VOIGAS 17 Trailrun

Claudia Wimmer, Gregor Jadin und Robert Reiter nahmen am VOIGAS 17 am 31.7.2021 in Bad Ischl teil.
Bei sehr schwülem Wetter konnte sich Claudia auf den 17 km und 900hm in einer Zeit von 1:59:42 h den 2. Gesamtrang bei den Damen sichern !
Gregor Jadin landete nach 1:52:58 h auf Gesamtrang 17, nachdem er nach ca. 3 km in einer Abwärtspassage zu Sturz kam.
Robert Reiter benötigte für die Strecke 1:36:16 h und wurde Gesamt 6.


Traunseebergmarathon

Einer ganz besonderen Herausforderung stellten sich zwei Mitglieder der Laufgemeinschaft und nahmen beim Traunseebergmarathon über 63 km und nicht weniger als 4500 Höhenmeter teil.
Haas Hermann erreicht nach 10 h 36 min 07 sec das Ziel, Keuschnig Christian konnte nach 13 h 20 min 07 sec. gesund und zufrieden das Ziel in Gmunden erreichen.
Die Laufgemeinschaft gratuliert den Ausdauersportlern recht herzlich zu ihren Leistungen.


Österreichische Bergmarathon Staatsmeisterschaft



Österreichische Bergmarathon Staatsmeisterschaft in Köflach (Steiermark) am 26. Juni
Im Mannschaftsbewerb, der bei den Damen aus 30 km (2 Runden / 1400 Höhenmetern) und bei den Herren aus 42,5 km (3 Runden) /2100 Höhenmetern) bestand, konnten sich Kerstin Krabath, Robert Reiter und Markus Schmalnauer die Silbermedaille holen.
Insgesamt wurde Kerstin beim Bewerb zweite Dame und erlief somit auch hier die Silbermedaille. In der Klasse W 35 belegte sie sogar den 1. Rang.
Robert Reiter belegte in der M 40 den 3. Rang und Markus Schmalnauer erreichte den 4. Platz. Werner Haas konnte in der Klasse M 45 die Bronzemedaille erzielen.


Rieder Messe Lauf



Beim Rieder Messe Lauf in Ried im Innkreis erreichte Emelie Jadin den 2. Platz, auch ihr Vater Gregor Jadin erreichte in der M 40 den ausgezeichneten 2. Platz.


Katrin Berglauf 2021



Bei den Berglauflandesmeisterschaften auf die Katrin starteten zwei Mannschaften der Laufgemeinschaft, wobei die Damenmannschaft mit Carina Leitner und Kerstin Krabath den 3. Platz erreichte. Auch bei den Herren startete eine Mannschaft mit Gregor Jadin, Robert Reiter und Werner Haas.

In der Einzelwertung wurde Kerstin Krabath in der W 35 Erste; Carina Leitner erreichte in der Hauptklasse den 5. Platz. Bei den Herren landete Robert Reiter in der M 40 auf Platz 5 und Werner Haas in der M 45 auf Platz 3. Ebenfalls in der M45 konnte sich Gregor Jadin den 4. Platz sichern.


Toskannalauf



Jadin Emelie konnte beim Toskannalauf in Gmunden am 13 Juni den 3 Platz in der U 18 erreichen.


Landesmeisterschaft Bahn 5000 m



Bei den Landesmeisterschaften in Vöcklabruck über 5000 m auf der Bahn konnten die Läufer der Laufgemeinschaft wieder voll abräumen. Kerstin Krabath konnte in der W 35 den ersten Platz erreichen, ebenso Robert Reiter in der M 40. Markus Schmalnauer erreichte in der M 40 den zweiten Platz. Die Laufgemeinschaft freut sich wieder über weitere Landesmeistertitel und wünscht den Athletinnen und Athleten weiterhin viel Erfolg.


Wing for Life Run



Am 9 Mai hat die Laufgemeinschaft beim Wings for Life Run mitgemacht.
Es waren 25 Starter dabei und es wurden 560 € erzielt.
Die schnellsten waren Hannes Hittenberger mit 34,6 km und Kerstin Krabath 28, 4 km.


Berglauf Staatsmeisterschaften



Am 6. Juni fanden in Itter (Tirol) über 9,6 km und 896 hm die Staatsmeisterschaften im Berglauf statt.
Kerstin Krabath erreichte in ihrer Klasse den zweiten Platz und somit wurde sie Vize-Staatsmeisterin.
In der Gesamtwertung erreichte sie den 6. Platz bei den Damen. Die Laufgemeinschaft St. Wolfgang gratuliert recht herzlich.


Wing for Life Run



Am 9 Mai hat die Laufgemeinschaft beim Wings for Life Run mitgemacht.
Es waren 25 Starter dabei und es wurden 560 € erzielt.
Die schnellsten waren Hannes Hittenberger mit 34,6 km und Kerstin Krabat 28, 4 km.


Fuxn-Lauf



Nach langer Rennpause wurde am 22 Mai der Fuxn- Lauf in Gmunden abgehalten.
3 Mitglieder der Laufgemeinschaft nahmen daran teil.


21. Schafberglauf



St. Wolfgang, 10. 5. 2021

Sehr geehrte Damen und Herren!

Liebe Laufsport-Freunde!

Das Coronavirus wird Schritt für Schritt zurückgedrängt – es ist aber nach wie vor eine große Herausforderung. Da für uns als Veranstalter der Laufgemeinschaft St. Wolfgang die Gesundheit immer an erster Stelle stand, ist die derzeitige Situation, unter Beachtung und Einhaltung aller (behördlichen) Vorgaben im Sinne der Gesundheit aller Beteiligten, nach wie vor schwierig.

So hat der Vorstand der Laufgemeinschaft St. Wolfgang schweren Herzens beschlossen, den für 30. Mai angesetzten Schafberglauf 2021, abzusagen. Um andere (Herbst-)Veranstalter nicht zusätzlich unter Druck zu setzen, wird von einer möglichen Verlegung in den Herbst abgesehen. Zudem werden wir in läuferfreundlicher Weise natürlich die gesamten bisher eingezahlten Startgelder in den nächsten Wochen rücküberweisen. Weitere Details siehe Attachment.

Wir danken für die Publikation in Ihrem Medium. Bei Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit den besten Grüßen

Werner Haas / Franz Sperrer


Anneliese Trischler und Hannes Hittenberger nahmen anfang Mai an der Österreich Challenge teil.
Das war ein virtueller Lauf und das Startgeld war für einen guten Zeck.
Beide liefen beim 10 km Bewerb mit. Es gibt nur eine gesamte Ergebnisliste, da die Spendenaktion im Vordergrund stand.
Anneliese belegte den 88. Platz (1:13:19) und Hannes wurde 2.ter (38:41).


35 Jahre Laufgemeinschaft St. Wolfgang



Auf 60 A4-Seiten gibt die LG St. Wolfgang einen Rückblick auf die letzten dreieinhalb Jahrzehnte. Vor 35 Jahren wurde die Laufgemeinschaft St. Wolfgang von einigen wenigen Idealisten gegründet. Inzwischen wurde daraus mit rund 160 Mitgliedern einer der größten Leichtathletikvereine Oberösterreichs. In diesen dreieinhalb Jahrzehnten hat die LG auf vielfältige Art die Region mitgeprägt.

Laufgeschichte!
Nach rund einem Jahr Recherche erschien aus diesem Anlass nun ein äußerst informativer Rückblick in Form eines 60-seitigen A4-Magazins. Die Informationsdichte im vorliegenden Werk ist sehr hoch. Von einem Buch zu sprechen, wäre vielleicht etwas übertrieben – jedoch sind unzählige interessante Aspekte der Jahre 1985–2020 in Wort und Bild gelistet – vieles geht auch über reine Vereinsthemen hinaus. So werden die Höhepunkte eines jeden Jahres aufs Neue erlebbar gemacht – und zudem mit hunderten Fotos garniert. Abgerundet wird das 35-Jahr-Magazin durch die „ewigen“ Vereinsbestenlisten von Schafberglauf und Wolfgangseelauf (die beide von der LG organisiert werden und im Magazin ebenfalls detailliert beschrieben werden). Nicht zuletzt komplettieren eine Vorstellung der LG-Nachwuchsgruppe, lustige Anekdoten und eine Bilderreihe aller erwachsenen LG-Mitglieder das umfangreiche Werk.

Service
Alle LG-Mitglieder erhalten ein Exemplar gratis. Aber auch Freunde und Gönner können um nur € 5,– pro Exemplar + Versandkosten bei Obmann Werner Haas via E-Mail wernerhaas1@gmx.at eine Order aufgeben. Freiwillige Spenden für den engagierten LG-Nachwuchs sind natürlich ebenso möglich.


30 neue Sweater für die Laufgemeinschaft St. Wolfgang



Mit der Unterstützung der Firma EQology und Markus Stadlmann konnte die Laufgemeinschaft St. Wolfgang zu Beginn des Jahres 2021 30 neue Sweater entgegennehmen. „Das einheitliche Erscheinungsbild des Vereins wird damit um ein Kleidungsstück erweitert. Die Laufgemeinschaft bedankt sich bei Markus Stadlmann herzlich für das Sponsoring“, so Obmann Werner Haas.


Die Wettkampfsaison der Läufer der Laufgemeinschaft St. Wolfgang endet in der Regel mit dem Wolfgangseelauf, der seit dem Jahr 1972 traditionell im Oktober abgehalten wird. Wie Vieles war heuer auch die Laufsaison durchwachsen und die meisten Bewerbe mussten abgesagt werden, so auch der Wolfgangseelauf in seiner ursprünglichen Form. Der Organisator Franz Sperrer hat sich jedoch eine Laufform ausgedacht, welche nach viel Vorbereitung auch von den Behörden bewilligt wurde. Sowohl der Panoramalauf mit 5,2 Kilometer, der Uferlauf mit 10 Kilometer als auch der klassische Wolfgangseelauf über die volle Distanz mit 27 Kilometern wurden mit einer permanenten Zeitnehmung versehen und die Strecken konnten zwischen 1. und 31. Oktober von täglich jeweils 100 Teilnehmer gelaufen werden. Die LG St. Wolfgang traf sich am 17. Oktober 2020, um die verschiedenen Distanzen unter Einhaltung aller Vorschriften als inoffiziellen Saisonabschluss gemeinsam zu laufen. Die Startzeit wurde nach Selbsteinschätzung frei gewählt, so dass der Zieleinlauf gegen 17:00 Uhr in St. Wolfgang zu erwarten war. Eine neue Herausforderung dabei war für die Läufer war es, die Strecken ganz ohne anfeuerndes Publikum, ohne Labestellen und ohne Konkurrenz trotzdem im Wettkampftempo zu laufen.

Insgesamt 37 Mitglieder der Laufgemeinschaft machten sich im Oktober auf die Strecken. Sechs Läufer der Laufgemeinschaft nutzten sogar die einmalige Chance, alle drei Bewerbe zu laufen. Unter ihnen Gabriele Egger, JG 1970 als einzige Dame der LG St. Wolfgang, Simon Josy, JG 1933 als ältester Teilnehmer und Hemlut Keuschnig, JG 1947, der damit seinen 31 Wolfgangseelauf als Wettkampf absolvieren konnte.

Obwohl die Laufsaison für den LG St. Wolfgang mit dem Staatsmeistertitel für Robert Reiter, dem dritten Platz von Markus Schmalnauer, beide in der Klasse M40, dem 4. Rang von Wolfgang Eisl in der Klasse M35 und dem zweiten Rang von Kerstin Draschwandtner in der Klasse W35 sehr erfolgreich endete, freuen sich alle auf die Rückkehr der Normalität und auf den Schafberglauf und Wolfgangseelauf 2021.


Heuer ging die Reise für den Österreichischen Berglaufcup insgesamt
7 mal nach Niederösterreich, dabei räumte Kerstin alles ab.
Überlegen gewinnt sie den Niederösterreichischen Berglaufcup - dazu zählten:
Schöpfl, Muckenkogel, Hinteralmbrutal und der Jauerlingberglauf. Der Goldpokalberglauf zum Höllenstein, der Annaberglauf sowie auch der Ötschertrailrun waren läuferische Highlights.
Eisl und Draschwandtner konnten den Staffelbewerb, beim Ötschertrailrun, gewinnen. Am Sonntag über den Rauhen Kamm zu laufen war wunderschön und ein Lauferlebnis der Spitzenklasse.
Eisl gewinnt ebenfalls den Niederösterreichischen Berglaufcup. Da sich Eisl bei jedem Bewerb konsequent im Spitzenfeld bewegte (5x 2ter, 1x 3ter mit 5 verschiedenen Siegern) war es für Eisl sehr spannend. Zum Schluß wurde sein läuferisches Können aber belohnt und Eisl lachte vom obersten Podest.


Bei den Berglaufstaatsmeisterschaften in St. Johann im Pongau konnten sich die Läufer der LG St. Wolfgang wieder gut in Szene setzen.
In der M 40 konnte sich Robert Reiter den Staatsmeistertitel sichern und Markus Schmalnauer erreichte den 3. Platz in seiner Klasse.
In der M 35 erreichte Wolfgang Eisl den 5. Platz. Bei den Damen in der W 35 konnte Kerstin Draschwandtner den zweiten Platz erringen.
Die Laufgemeinschaft St. Wolfgang gratuliert recht herzlich zu den tollen Leistungen.


Das Kindertraining mit Andrea Limbacher haben die LG Kinder vorigen Herbst beim Junior-Marathon gewonnen.
Mit viel Spass waren die 15 Kinder dabei.
Danach wurde gegrillt, gespielt und ein bisschen gefeiert.


Hannes Hittenberger war bei der pyhrn-priel TRAIL TROPHY
auf der Speedtrailstrecke (19,7 km / 1270 hm) erfolgreich am Start.
In der AK belegte Hannes mit einer Zeit von 1:55:12 den 2. Platz.
Bei den österreichischen Meisterschaften Speedtrail, die auf
dieser Stecke ebenfalls ausgetragen wurden,
gewann Hannes die Klasse M-40.


Beim Tirolerkogel Lauf in Niederösterreich, waren die Läufer der Laufgemeinschaft wieder erfolgreich.
Kerstin Draschwandtner konnte ihre Klasse gewinnen und wurde gesamt zweite.
Auch Eisl Wolfgang gewann seine Klasse und wurde Gesamt dritter.


Gabi Egger und Christian Keuschnig starten beim Rupertus Thermenlauf
und konnten sich über gute Plätze freuen. Die Laufgemeinschaft gratuliert sehr herzlich.

Liebe Sportlerinnen und Sportler,
liebe Freunde des Laufsports!

Nach den Vorkommnissen im Zusammenhang mit der Coronakrise in den letzten Wochen in unserer Gemeinde St Wolfgang und den vielen Auflagen seitens der Behörden haben wir beschlossen, den Schafberglauf im Jahr 2020 abzusagen. Wir möchten mit dieser Entscheidung jeglichen Schaden für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger und unsere Gemeinde ausschließen. Weiters möchten wir uns auf diesem Weg auch bei unseren Sponsoren und Unterstützern recht herzlich bedanken und bitten um Verständnis für unsere Entscheidung. So hoffen wir, dass wir den Schafberglauf im Jahr 2021 wieder in gewohnter Weise abhalten können und wieder so viel Läuferinnen und Läufer wie in den letzten Jahren begrüßen dürfen. Weites werden wir die gesamten bisher eingezahlten Startgelder in den nächsten Wochen rücküberweisen.

Im Namen des Vorstandes Werner Haas


Hervorragende Leistungen unserer Mitglieder beim Loserberglauf.
Die Mannschaft der LG gewann den Staffelbewerb in der Besetzung: Hofinger Andreas, Eisl Wolfgang, Reiter Robert und Gruber Robert. Ausgezeichnete Leistung von Kerstin Draschwandtner, die in ihrer Klasse wieder einmal gewinnen konnte.


Beim 5000 m Lauf in Vöcklabruck konnten sich die Mitglieder, Kerstin und Markus wieder mit guten Leistungen in Szene setzen und Stockerplätze belegen.


Intensives Berglaufwochenende für Kerstin Draschwandtner, Markus Schmalnauer und Wolfgang Eisl.

Am Samstag ging´s in Greifenburg (Kärnten) zum Gaugenschutzhaus. Kerstin Rang 2, Markus Rang 1 und Wolfgang Rang 2 (in ihren jeweiligen Klassen)
Am Sonntag starteten die drei beim Zirbitzkogel-Berglauf in St. Anna (Steiermark). Kerstin erreichte Platz 3, Markus und Wolfgang konnten sich im voderen Feld platzieren.
Wir gratulieren recht herzlich!

















Weil das Kinder-Lauftraining aufgrund der Corona-Krise noch für einige Zeit verschoben wird, zeigen uns die Kinder der LG St. Wolfgang wie sie sich derzeit zu Hause sportlich betätigen.



Aktuelle Informationen ad Coronavirus



Liebe Freunde des Schafberglaufes!



Da sich die Gesamtsituation rund um das Coronavirus auch in Österreich verschärft hat, weisen wir darauf hin, dass auch für uns als Veranstalter der Laufgemeinschaft St. Wolfgang das Wohlergehen und die Gesundheit aller an erster Stelle stehen. Wir werden deshalb sämtliche weitere Schritte eng mit den Behörden und deren Vertretern abstimmen, um bestmögliche Lösungen im Sinne aller Beteiligten zu erzielen.

Vorerst möchten wir Sie über folgende Maßnahmen informieren:

1. Wir halten uns bzgl. der geplanten Durchführung am 24. Mai 2020 strikt an die jeweils aktuellen Richtlinien der Bundesregierung. Diese schreibt derzeit vor, keine Veranstaltungen abzuhalten. Deshalb hat auch der Österreichische Leichtathletikverband per 15. März alle bereits genehmigten Lauf- und Leichtathletikveranstaltungen die bereits erteilte Genehmigung entzogen – die Durchführung ist untersagt!

2. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es schwer einzuschätzen, ob das Event planmäßig am 24. Mai durchgeführt werden kann. Sollten sich relevante Parameter ändern, wird eine Neubewertung mit etwaigen Adaptionen erfolgen. Dann ist in Absprache mit allen Institutionen und Partnern eine Verschiebung möglich.

3. Wir bitten, dass Sie die Empfehlungen der Bundesregierung im Sinne der Gesundheit aller in unserem Lande einhalten. Meiden Sie deshalb soziale Kontakte, bleiben Sie in ihrer Wohnung/Ihrem Haus und gehen Sie bei Verdachtsfällen nicht zum Arzt sondern rufen die Gesundheits-Hotline 1450 (ohne Vorwahl aus allen Netzen).

4. Nützen Sie die laufend aktualisierten Corona-Informationen des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung auf der Homepage http://www.bmbwf.gv.at

5. Trotz allem – Bewegung und Sport sind gesund. Laufen stärkt das Immunsystem. Tun Sie das in der derzeitigen Situation aber nicht in der Gruppe sondern alleine. Nützen Sie auch evtl. vorhandene Indoor-Möglichkeiten in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus. Moderates Krafttraining (z. B. mit dem eigenen Körpergewicht) ist ein sehr gutes Trainingsmittel, das auch Läufer regelmäßig in ihren Trainingsalltag einbauen sollten.

6. Wir wünschen Ihnen alles Gute – schauen Sie auf sich und vermeiden Sie persönliche Kontakte. Aktuelle (hoffentlich bald wieder bessere) Informationen werden wir jeweils auf dieser Homepage publizieren.


Die Laufgemeinschaft St Wolfgang hat heuer erstmals ein Turnen für seine Mitglieder angeboten, das sehr gut angenommen wurde. Auch im Herbst dieses Jahres möchte die LG wieder ein Turnen anbieten und vielleicht auch für nicht Mitglieder zugänglich machen. Besonders bei Susanne Gschwandtner als Vorturnerin möchte sich die Laufgemeinschaft recht herzlich bedanken.


Am 16. Februar 2020, erreichte Wolfgang Eisl beim Mülibankerllauf die zweitschnellste Zeit.
Er wurde bereits 3 mal auf der Mülibitschn verewigt.
Mit von der Partie war auch Robert Reiter mit einem geringem Rückstand von knapp einer Minute.


Eine kleine Gruppe der Laufgemeinschaft stellte sich der Herausforderung des Pfandlerfaschingslaufes,
die alle ausgezeichnet bestanden haben.


Jahreshauptversammlung der Laufgemeinschaft St. Wolfgang – Obmann und Vorstand einstimmig wiedergewählt

Am Samstag, dem 01.02.2020, hielt die Laufgemeinschaft St. Wolfgang im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus Rosenstüberl in Strobl einen Rückblick auf das vergangene Jahr ab. Obmann Werner Haas durfte zahlreiche Vereinsmitglieder und Gäste begrüßen. Nach den einleitenden Worten des Obmanns berichtete Kassierin Brigitte Mayrhofer über die Finanzen des Vereins. Die Kassierin wurde im Anschluss an den Bericht der Kassaprüfer von der Versammlung entlastet. Daraufhin blickte die Jugendbetreuerin Andrea Haas auf das vergangene Jahr zurück. Besonders wichtig sei, dass sich die Kinder bewegen und sportlich betätigen und durch die Kinderlaufgruppe leiste die LG St. Wolfgang einen wichtigen Beitrag zu mehr Gesundheit. Anschließend berichtete Website-Betreuer Georg Wieser über die Zugriffe und den Auftritt auf der Homepage. Über diese würde mittlerweile auch die ganze Anmeldung des Schafberglaufs abgewickelt. Im Anschluss daran folgte der Bericht des Obmann-Stellvertreters. Gerhard Mayrhofer berichtete über die 42 Lauftreffs im vergangenen Jahr und gab bekannt, dass kontinuierlich viele Mitglieder teilnahmen. Zudem bedankte er sich außerordentlich beim Obmann für die gute Arbeit im Sinne des Vereins.

Anschließend folgte der Bericht des Obmannes Werner Haas mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr. Der Vereinschef bedankte sich zuerst für die zahlreiche Teilnahme an der Jahreshauptversammlung. „Vor allem bedanken möchte ich mich auch bei meinem Vorstand für die Arbeit, die das ganze Jahr über geleistet wird, und bei meiner Familie, die mich in der Aufgabe tatkräftig unterstützt.“, so der Obmann. Darauf folgten die Aktivitäten im Jahr 2019. Neben den wöchentlichen Lauftreffs standen zahlreiche sportliche, kulturelle und gesellschaftliche Punkte am Programm. Zudem wurde wieder in neue Laufbekleidung zur Erweiterung des Sortiments investiert. Werner Haas bedankte sich vor allem bei den vielen Helferinnen und Helfer, ohne die ein Schafberglauf oder ein Wolfgangseelauf sicherlich nicht möglich wären, vor allem auch beim Organisator des Wolfgangseelaufes Franz Sperrer. Besonders erfreulich seien auch die Teilnahmen und die zahlreichen Siege der Mitglieder an außerordentlich vielen sportlichen Bewerben. Auch für 2020 steht bereits ein neues Programm, welches wieder viele Aktivitäten vorsieht.

Darauf übergab der Obmann die Vorsitzführung an den Bürgermeister, welcher die Neuwahl des Vorstandes durchführte. Obmann Werner Haas, Obmann-Stellvertreter Gerhard Mayrhofer, Schriftführerin Margret Salaba und Kassierin Brigitte Mayrhofer wurden einstimmig in ihren Funktionen bestätigt. Der Obmann dankte für das Vertrauen und ernannte weitere Mitglieder des erweiterten Vorstandes. Zur Jugendbetreuerin wurde Andrea Haas, zum Organisationsleiter Franz Sperrer, zum neuen sportlichen Leiter Markus Schmalnauer, zum Website-Betreuer Georg Wieser und zur Kommunikationsbeauftragten Margareta Trausinger ernannt. Anschließend an die Neuwahl wurden die Neumitglieder – 17 an der Zahl – im Verein begrüßt. „Es freut mich, dass sich jedes Jahr so viele neue Mitglieder für unseren Verein interessieren. Es war uns immer besonders wichtig, dass die Laufgemeinschaft ein Verein für alle bleibt und nicht nur für Spitzenathleten. Jede und jeder ist ein wichtiger Teil unseres Vereins“, betonte Haas.

Im Anschluss erfolgten die Ehrungen verdienter Mitglieder des Vereins. Es gab Ehrungen für außerordentliche sportliche sowie ehrenamtliche Verdienste für den Laufverein. Zudem wurden erstmals langjährige Mitglieder des Laufvereins geehrt und erhielten Medaillen für 25-, 30- und 35 Jahre Mitgliedschaft bei der LG St. Wolfgang. Bei den Gastansprachen gratulierte auch Bürgermeister Franz Eisl den Geehrten herzlich. Er bedankte sich weiters für die Einladung, die großartigen Berichte sowie die zahlreichen Leistungen der Laufgemeinschaft, unter anderem die Organisation des Schafberglaufes sowie die Mitarbeit beim Wolfgangseelauf. Wichtig sei eben, dass auch der Spaß und die Gesellschaft im Verein nicht zu kurz kommen würden und dies sei in der Laufgemeinschaft eindeutig der Fall.

Nach dem Punkt Allfälliges ging die Versammlung in den gemütlichen Teil des Abends über. Obmann Werner Haas danke dabei nochmals den Gastgebern des Gasthauses Rosenstüberl für die ausgezeichnete Bewirtung.

Zum Album


Hallo liebes Team,
dieses Jahr starte ich wieder mit meiner lieben Freundin beim Viertelmarathon, in Salzburg am 17. Mai 2020 und erstmals für LG St. Wolfgang. Ich würde mich sehr freuen, wenn noch weitere von der Laufgemeinschaft dabei wären und wir anschließend ein gemeinsames Foto schießen ;-)

Sportliche Grüße Anneliese aus Salzburg

News



Wolfgang Eisl und Hannes Hittenberger waren am 6. Jänner in Schildorn beim Dreikönigslauf am Start. Es hatte traumhaften Sonnenschein, nur die Temperaturen waren mit 0°C ein wenig frisch. Beide entschieden sich die 30km Strecke mit 580hm zu Laufen. Nachdem die Läufer der 10km Strecke abbogen, war Wolfgang bereits vorne mit dabei und nach der letzten Abbiegemöglichkeit nach ca. 18km übernahm er die Führung, die er bis ins Ziel nach 2:04:35 nicht mehr hergab. Nur 2min 40sek nach Wolfgang kam Hannes in das Ziel. Somit feierte der LG St. Wolfgang einen Doppelsieg! Dieser Lauf ist eine tolle Veranstaltung, wo der Reinerlös an einen guten Zweck geht. Bericht von Hannes Hittenberger.


Die jährliche Wanderung der Laufgemeinschaft zum Jahresabschluss fand - wie schon in den letzten Jahren - auf den Schafberg statt.
Bei wunderschönem Wetter traf sich eine Gruppe von Sportlerinnen und Sportlern und ließ das Jahr sportlich ausklingen.
Wir wünschen allen ein gutes, neues Jahr 2020mit Gesundheit, Erfolg, Glück und viel Freude am Laufen!


Am Samstag traf sich die Laufgemeinschaft St. Wolfgang zum letzten Lauf- und Gehtreff im Jahr 2019.
Als Gast konnte man diesmal Günther Weidlinger begrüßen. Der 53-fache Staatsmeister und Teilnehmer bei WM, EM, und Olympiade lief mit den Mitgliedern eine gemeinsam Runde und gab seine Erfahrungen und Tipps an die Mitglieder weiter. Im Anschluss kehrte die Laufgemeinschaft beim Gasthof Kogler in Rußbach bei St. Wolfgang ein, wo sie den Abend gemütlich ausklingen ließ.


Therme-Geinberg-Lauf 2019

Am Sonntag, dem 10. November, nahm eine kleine Gruppe der Laufgemeinschaft am Therme-Geinberg-Lauf teil.
Auch bei diesem Lauf konnten sich die Läufer der Laufgemeinschaft recht gut in Szene setzen.
Auf der 900 Meter Strecke erreichte Hannes Schmalnauer den 5. Platz, auf der 5300 Meter Strecke erreichten Spielbüchler Nicole in der W 35 den 6. Platz,
Hannes Schmalnauer den 7. Platz und Stefan Schmalnauer den 9. Platz. Bei der Langstrecke über 10.000 Meter erreichten Reiter Robert in der M 35 den 2. Platz,
Markus Schmalnauer in der M 40 den 2. Platz, Hannes Hillebrand in der M 65 den 3. Platz und Fritz Lettner in der M 70 den 2. Platz.
Im Anschluss an den großen Erfolg ließen die Läufer in der Therme den Tag ausklingen.


Wolfgangseelauf 2019

6.100 Starter, 4 Laufstrecken, Kinderlauf, … – Der Wolfgangseelauf 2019 war auch in diesem Jahr wieder ein großartiger Erfolg. Natürlich ist ein Laufevent in dieser Größenordnung auch mit intensivem Arbeitseinsatz verbunden. Besonders für die Laufgemeinschaft St. Wolfgang als Veranstalter war der Lauf mit zahlreichen Aktivitäten verbunden. In der letzten Woche vor dem Wolfgangseelauf zeigten jeden Tag zahlreiche Mitglieder der LG St. Wolfgang Einsatz, damit alles reibungslos abläuft. Jedoch beteiligten sich die Mitglieder nicht nur organisatorisch: 55 Mitglieder der LG St. Wolfgang nahmen auch selber am Wolfgangseelauf teil. Damit war die Laufgemeinschaft auch in diesem Jahr wieder die teilnehmerstärkste Gruppe. Ein hoher Arbeitseinsatz im Rahmen des Wolfgangseelaufs ist immer beim Vorbereiten der Startersackerl gefordert. Dies fand am Mittwoch vor dem Lauf statt. Alle Startersackerl wurden innerhalb kürzester Zeit von zahlreichen Mitgliedern fertiggestellt.

Am Freitagvormittag fand noch ein zusätzlicher Lauf statt – der Benefizlauf an der Strobler Seepromenade für die Salzburger Krebshilfe. Daran beteiligte sich auch die Laufgemeinschaft mit 10 Teilnehmern und spendete einen namhaften Betrag. Am Samstagnachmittag hieß es dann bei den Kindern „ab in die Laufschuhe“. Der Juniormarathon des Wolfgangseelaufs ging in Strobl über die Bühne. Zahlreiche Kinder der LG St. Wolfgang nahmen teil und konnten Preise erringen. Zudem war die Laufgemeinschaft mit 18 Kindern die zweitgrößte Gruppe. Gleichzeitig fand die erste Ausgabe der Goodie-Bags im Zelt vor dem Michael-Pacher-Haus in St. Wolfgang statt.

Am Sonntag stand schließlich der Höhepunkt des Wolfgangseelaufs am Programm. An den insgesamt vier Läufen – Salzkammergut-Marathon, Wolfgangseeklassiker, Uferlauf und Panoramalauf – mit 42, 27, 10 und 5,2 km nahmen bei traumhaftem Wetter über 6.100 Läuferinnen und Läufer teil. Die Laufgemeinschaft stellte fleißige Helferinnen und Helfer bei der Medaillenausgabe, bei der Goodie-Bag-Ausgabe, bei diversen Labestationen, verschiedenen Streckenposten sowie bei der Radbegleitung. Ein Dank gilt auch den zahlreichen weiteren Vereinen und Organisationen, welche dazu beitragen, diese Veranstaltung in der Größenordnung abzuhalten.

Die LG St. Wolfgang konnte auch in sportlicher Hinsicht zahlreiche Erfolge feiern. Vor allem bei den Damen waren die Läuferinnen eine Klasse für sich. So erreichten die Damenmannschaften in der Gruppe (Zeit aus den Bewerben 27km, 10km und 5km) den zweiten (Wimmer Claudia, Salaba Margret, Spielbüchler Nicole), dritten (Lehner Petra, Trausiner Margaretha, Haas Andrea) und vierten Platz (Schöndorfer Stefanie, Autherith Heidi, Hillebrand Sara). Bei den Herren erreichte die stärkste Männermannschaft den sechsten Rang (Reiter Robert, Limbacher Christian, Posch Valentin). Bei den Mixed-Mannschaften ging der vierte Platz (Schmalnauer Markus, Haas Werner, Maurer Hannah) an die LG St. Wolfgang. Auch im Bereich der Einzelwertungen konnten zahlreiche Erfolge gefeiert werden. So erreichten beim 27km-Klassiker, jeweils in ihren Klassen, Schmalnauer Markus den dritten Rang, Wieser Georg den zweiten Platz, Wimmer Claudia den ersten Platz, Hillebrand Hannes den dritten Rang, Lettner Friedrich den dritten Platz und Simon Josy ebenfalls den dritten Rang. Beim 10km Uferlauf erreichte Limbacher Christian in seiner Klasse den zweiten Rang und Lindl Simone errang beim 5km Panoramalauf den dritten Platz in ihrer Klasse. Besonders bei der Wolfgangseewertung über 27km konnte sich die LG St. Wolfgang in Szene setzen. Sie erreichten bei den Herren die Ränge 1 (Reiter Robert) und 2 (Schmalnauer Markus) und bei den Damen konnte ein Dreifacherfolg mit Wimmer Claudia am ersten Stockerlplatz, Schöndorfer Stefanie am zweiten und Lehner Petra am dritten Platz gefeiert werden.

Ein besonderer Dank gilt vor allem auch dem Organisator Sperrer Franz für die ausgezeichnete Organisation und die gute Zusammenarbeit. Nur durch eine gemeinsame vereinsübergreifende Zusammenarbeit kann dieses Großevent am Wolfgangsee jedes Jahr aufs Neue durchgeführt werden. Der Obmann der Laufgemeinschaft Werner Haas bedankt sich bei allen Mitwirkenden sowie Unterstützerinnen und Unterstützern recht herzlich.


Die Naturfreunde Wals feierten am 21. September 2019 den 25. Walser Dorflauf.

Also entschloss ich mich kurzerhand nach Salzburg zu fahren und die Strecke über 10 km in Angriff zu nehmen.
Es ist eine leicht kupierte Strecke, halb Asphalt-halb Schotter und führt über 2 Runden.
Bei doch sehr warmen Wetter ging ich die Sache eher vorsichtig an und konnte in der zweiten Runde noch einige Plätze gut machen.
So lief ich nicht ganz am Limit im Stadion mit einer Zeit von 42:40 ein, was mir den 3. Platz in der Klasse M60 einbrachte. Mit einem Körbchen, gefüllt mit Gemüse von den Walser-Bauern, fuhr ich zufrieden nach Hause.

Sepp Wimmer


Am Sonntag, den 22.09.2019, fand in Bad Ischl der 18. Kaiserlauf statt.

Die LG St. Wolfgang war mit insgesamt 13 Läufern, in unterschiedlichen Distanzen, am Start.
Der Kaiserlauf ist, wie jedes Jahr, eine perfekte Vorbereitung für den bevorstehenden Wolfgangseelauf im Oktober.
Claudia Wimmer bewältigte den Halbmarathon mit Bravour.
Die ersten 10 Kilometer konnte ihre Konkurrentin, Frau Oberndorfer, mit ihr mithalten, danach hat Claudia
das Tempo etwas erhöht und erkämpfte sich dadurch einen Vorsprung von 4 Minuten. Sie lief mit einer Zeit von 1:28:35 und somit als erste Dame ins Ziel.
Obwohl Markus Schmalnauer am Vortag bei den OÖ Berglauf-Landesmeisterschaften
gestartet war und den Kaiserlauf nur noch als Trainingslauf nutzen wollte, ging es ihm beim Halbmarathon sehr gut.
Er lief von Anfang an ein konstantes Tempo und erreichte in 1:19:55, als Dritter in der Klasse M40, das Ziel.
Außerdem konnte er sich in der Master Salzkammergut-Wertung ebenfalls den dritten Platz sichern.
Bei den Kids konnte Sonja Wimmer auf 480 Metern den ersten Platz erlaufen.
Hannah Maurer belegte den zweiten Platz auf der Distanz von 720 Metern.


Am Samstag, dem 21. September fanden in Linz auf der Gis die Landesmeisterschaften2019 im Berglauf über 7,3 km sowie 690 Höhenmeter statt.
Die Laufgemeinschaft St. Wolfgang konnte sich wieder einmal sehr erfolgreich in Szene setzen. Die Mannschaft Eisl, Schmalnauer und Reiter erreichte den 2. Platz.
Außerdem erzielte Eisl Wolfgang in der M35 den 1. Rang und Reiter Robert den 3. Rang. In der M40 erreichte Schmalnauer Markus den 2. Platz und Haas Werner in der M45 den 3. Platz.
Die Laufgemeinschaft ist sehr stolz auf die Leistungen ihrer Mitglieder und gratuliert recht herzlich.


Schon wieder ein erfolgreiches Wochenende für die LG St. Wolfgang

Die Läufer nahmen an drei verschiedenen Bewerben teil und konnten sich mehrere Stockerlplätze holen.
Am Samstag starteten 4 Läufer beim 6. Sole- und Vitallauf in Bad Aussee.
Petra Lehner, Thomas Zrnjanowitsch, Hannes Hillebrand und Fritz Lettner erreichten jeweils den 1. Platz in ihrer Altersklasse.

In Wallern, beim Aufiowilauf, wurden ebenfalls Bestleistungen gebracht.
Markus Schmalnauer holte sich den Tagessieg. Hannes und Stefan Schmalnauer erreichten den 2. und 3. Platz beim Hobbylauf über 4333 m, Nicole Spielbüchler wurde 3. und Roswitha Blohberger 12. in der Damenwertung.

Am Sonntag fand, bei traumhaftem Ausflugswetter, der 23. Langbathseelauf statt. Insgesamt konnten 7 Stockerplätze erreicht werden:
Claudia Wimmer, holte sich, wie im Vorjahr, den Tagssieg bei der Damenwertung.
Stefanie Schöndorfer (AK 2) 2. Platz
Fritz Lettner (AK 5) 2. Platz
Sepp Wimmer (AK 4) 1. Platz
Georg Wieser (AK 2) 1. Platz

Auch unser Laufnachwuchs war sehr erfolgreich, hier die Platzierungen:
Sonja Wimmer (Kinder 500 m) 2. Platz
Elisabeth Maurer (Kinder 500 m) 9. Platz
Hannah Maurer (Schüler A 1200 m) 1. Platz


Am Sonntag, den 08.September, fand der Wallerseelauf Raiffeisen Halbmarathon statt.
Trotz schlechter Wetterprognose boten sich perfekte Lauftemperaturen und der ganze Bewerb wurde im Trockenen absolviert.
Sie waren zu viert am Start und konnten sich alle über einen Stockerlplatz freuen.
Der Halbmarathon ist ein sehr anspruchsvoller, aber dennoch ein sehr schöner und gut organisierter Lauf.
Reiter Robert erreichte in der Klasse M30 den 2.Platz und wurde gesamt 4.
Wieser Georg erreichte in der Klasse M40 den 2.Platz und wurde gesamt 7.
Hittenberger Hannes erreichte in der Klasse M40 den 3.Platz und wurde gesamt 8. und Wimmer Sepp gewann die Klasse M60 und wurde gesamt 33.


European Masters Athletics Championships 2019
Der Zehnkampf M50 findet im Stadium von Caorle statt. Die Starterliste ist top, auch der amtierende
Weltmeister und Weltrekordhalter ist am Start. Nach zwei sehr langen Wettkampftagen,
hat sich Peter Lippert im 1500m Lauf Silber im Zehnkampf geholt.

Fotos und Ergebnisliste folgen.


Eisl Wolfgang wurde beim Phyrn Priel Berglauf gesamt Dritter - beim Raxberglauf gesamt Zweiter und
außerdem waren sie auch beim Teambewerb erfolgreich.
Wolfgang nahm heuer bei verschiedenen Teambewerben teil.
Die gute Einteilung beim Phyrn Priel- und Raxberglauf waren ausschlaggebend für die Top Platzierungen.
In Prambachkirchen war Wolfgang bei einem 12h Lauf im Einsatz (8ter Staffel). Er lief dabei mit
gleichmässigem Tempo mehr als 20 Runden (a 1,5 km). So konnten sie in der Mixed-Wertung den 2. Rang
belegen.

Ein weiterer schöner Erfolg war der Mühlviertel 8000 Teambewerb. Gestartet wurde in Tschechien mit dem
Schwimmbewerb. Wolfgang übernahm als Nächster die Berglaufetappe, danach mussten der Mountainbiker,
Rennradfahrer, Läufer und Nordic-Walker ihr Können unter Beweis stellen. Das Team finishte in 7h 32min und
nur 1,5min dahinter waren die zweit plazierten in der Mixed-Wertung.


Beim Fuschlseelauf, am 25. August, waren Sonja und Claudia Wimmer, Robert Reiter,
Fitz Lettner und Hannes Hillebrand am Start. Hannes hat seine Klasse gewonnen, Claudia wurde 3.,
Fritz 4., Robert 5. und Sonja gewann ihre Klasse beim Erlebnislauf.


Am 24 und 25 August fanden in Amstetten die Österreichischen Masters Meisterschaften statt.
Anbei die Ergebnisse von Peter Lippert:
2. Platz 100m Lauf 13,02 sec.
1. Platz Weitsprung 5,17 m.
5. Platz Kugelstoßen 11,47m.
1. Platz Stabhochsprung 3,40 m.
2. Platz Hochsprung 1,60 m.
7. Platz Diskuswurf 31,98 m.
2. Platz 400m Lauf 59,38 sec.
4. Platz Sperrwurf 43,51 m.


Am Donnerstag, den 15.8, fand ein wunderschöner familiärer Berglauf von Gössl auf die Pühringerhütte
statt. Dabei mussten 9 km und 1000 hm zurückgelegt werden.
Es gab zwei Klassen - Allgemein bis 40 Jahre und AK1 ab 40 Jahre.
Markus erreichte den 2. Platz und Petra den 1. Platz in der AK1.
Claudia erreichte den 2. Platz in der allgemeinen Klasse. Hannes kam mit einer super Zeit von 1:23 h ins Ziel.


Das diesjährige, gut besuchte, Vereinsfest fand heuer am 10. August 2019 in Pfandl statt.
Insgesamt nahmen 36 Teilnehmer am Vereinslauf teil . Wie letztes Jahr wurden per Los 2er Teams gebildet.
Jeder Läufer musste zweimal 3 Kilometer Laufstrecke bewältigen - zur Belohnung nach den Strapazen,
konnten sich die Läufer am großen Salat- und Kuchenbuffet stärken.
Grillmeister Sepp Haas verwöhnte die Vereinsmitglieder außerdem mit frisch Gegrilltem.
Danach ließ man den Abend beim gemütlichen Zusammensein ausklingen.

Die diesjährigen Vereinsmeister sind:
1.Platz: Stefan Schmalnauer, Erik Haas, Georg Wieser
2.Platz: Stefanie Schöndorfer, Thomas Hillebrand
3.Platz: Mayrhofer Brigitte, Christian Limbacher
Mittelwert: Sophie Hillebrand, Christian Keuschnig


St. Peter am Kammersberg: Gesamtsieg Halbmarathon: Wolfgang Eisl, 2. Platz Markus Schmalnauer
Staffelbewerb (je 5 km): 2. Platz für Hannes Hillebrand, Josef Wimmer, Peter Ambrosch und Markus Schmalnauer


26. Juli Kinderfest der LG St. Wolfgang:
Lauf- und Geschicklichkeitsbewerbe, Grillfest, Kuchen, Spaß


Unser Vereinsfest findet heuer am 10. August
im Parrheim Pfandl statt. Wir treffen uns um 16 Uhr.
Der Vereinslauf beginnt um 17 Uhr.


Peter Lippert erreichte bei den Oberösterreichischen Masters Meisterschaften in Neuhofen an der Krems,
in der Klasse M50, gleich 3x den ersten Platz in den Disziplinen:
100-Meter-Lauf / 13,28 sec
Hochsprung / 1,60 m
Weitsprung / 4,88 m

Den zweiten Platz im:
Kugelstoßen / 11,89 m
Speerwurf / 43,37 m
Als nächstes nimmt er an den Staatsmeisterschafen, am 24. August, teil. Sein Saisonhöhepunkt sind jedoch die Masters
Europameisterschaften im Zehnkampf, die am 05. und 06. September in Venedig statt finden.


Platz 2 beim Traunsee- Bergmarathon für Eisl Wolfgang

Eisl Wolfgang (LG St Wolfgang) hat beim Traunsee-Bergmarathon, am 6.Juli, die Strecke von Ebensee nach Gmunden
über 34 km und 2000 Höhenmeter (Feuerkogel-Hochsteinalm-Grasberg-Gmundnerberg) in Angriff genommen.
Der Startschuss fiel um 8.30 Uhr in Ebensee. Es zeichnete sich ein Hitzerennen ab.
Mit einem guten Laufrhythmus auf den Feuerkogel konnte sich Eisl an die Spitze des Feldes setzen und überholte
einige der Langdistanz-Läufer (70 km), die bereits um 3 Uhr Früh in Gmunden gestartet sind.
Schon nach 53 min erreichte Eisl den Feuerkogel und dann gings rasant bergab zur Kreh (Langbathseestraße).
Auf der Strecke zur Hochsteinalm wurde er jedoch von einem Läufer überholt.
Entscheidend war der Abschnitt ab dem Mühlbachtal, wo man meistens in der prallen Sonne unterwegs war.
Hier gelang es ihm jedoch leider nicht, sich wieder an die Spitze zu setzen.
Eisl konnte aber seinen 2. Platz bis zum Schluss erfolgreich verteidigen und lief mit einer Zeit von 3h 19min in Gmunden zufrieden ins Ziel.

 

Ahorner Depotfest-Lauf: Unsere Läufer zeigten wieder einmal ihr Können!


Montafon Arlberg Marathon: Alle LG Teilnehmer am Stockerl: 33,5 km - Werner Haas 1. RANG;
17 km - Hannes Hillebrand 1. RANG, Margret Salaba und Anita Ambrosch 2. RANG;
42,2 km - Peter Ambrosch und Josef Wimmer 3. RANG!!- Super Leistungen bei der Hitze!


Beim Katrinberglauf erreichte Wolfgang Eisl in 37,10 min (3. Platz M30),
Andreas Hofinger in 37,42 min (4. Platz M30), Markus Schmalnauer in 40,38 min (6. Platz M40),
Claudia Wimmer in 47,15 min(2. Platz W30, 1. Platz Salzkammergutwertung) und Petra Lehner in 49,19 min(3. Platz W40) das Ziel.
Auch die Kinder der LG erbrachten wieder tolle Leistungen! Bravo!!


LG St. Wolfgang wieder stärkste Mannschaft beim Pfandler Dammlauf

Mit insgesamt 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (leider nicht alle am Bild) war die
Laufgemeinschaft St. Wolfgang auch in diesem Jahr wieder die teilnehmerstärkste Mannschaft beim Pfandler Dammlauf am 10. Juni. Durch die zahlreiche Teilnahme konnte auch in diesem Jahr wieder das Bierfass gewonnen werden.

Die Läuferinnen und Läufer der Laufgemeinschaft konnten aber auch hervorragende Einzelergebnisse erzielen. Junioren weiblich: Ellmauer Katharina: 3. Platz ; Allgemeine Klasse: Zrnjanowitsch Thomas 3. Platz, Haas Erik 4. Platz; AK 1: Spielbüchler Nicole 4. Platz, Reiter Robert 4. Platz, AK 2: Lehner Petra 1. Platz, Schöndorfer Stefanie 2. Platz:, AK 2 Herren: Schmalnauer Markus 2. Platz, Wieser Georg 3. Platz; AK 4: Wimmer Sepp 1. Platz, Hillebrand Hannes 3. Platz, Scheucher Franz: 4. Platz; AK 5: Lettner Friedrich 1. Platz und Josy Simon erreichte als ältester Teilnehmer in 49:34 min das Ziel.

Auch bei den Kinderläufen schnitten die Kinder der Laufgemeinschaft sehr gut ab. Rieger Jakob 1 Platz bei den Superknirpsen; Lindl Sebastian 2.Rang bei den Knirpsen, Forst Lena 1.Platz und Maurer Hannah 2. Platz bei den Schülern 3 (w); Wieser Thomas 2. Platz bei den Schülern 3 (m); Kojetinsky Anja 1. Rang und Berner Malena 2. Rang bei den Schülern 2 (w), Wieser Johannes 1. Platz bei den Schülern 2 (m) Die Laufgemeinschaft ist äußerst stolz auf die Leistungen der Mitglieder und bedankte sich bei allen Läufern und Läuferinnen recht herzlich für die Teilnahme.

Dammlauf

Zum Album

Bei optimalen Laufwetter waren 6 Teilnehmer der LG St. Wolfgang am 30. 05.2019 beim 38. Narzissenlauf rund um den Altausseersee am Start.

Markus Schmalnauer belegte in der Kurzdistanz 1 Runde um den See 8,1 Km den hervorragenden 1 Rang in der Altersklasse 2 Herren mit einer Zeit von 30:41,7.

Bei der Langdistanz 2 Runden um den See 15,5 Km war Claudia Wimmer eine Klasse für sich und gewann mit der Tagesbestzeit von 1:08:02,2 die Altersklasse 1 Damen.

Weitere Platzierungen Altersklasse 2 Damen: 5. Petra Lehner 1:15:21,9 und 7. Stefanie Schöndorfer 1:17:44,9.
Altersklasse 4 Herren: 2. Sepp Wimmer 1:08:46,8
Altersklasse 5 Herren: 2. Friedrich Lettner 1:27:07,6


Schafberglauf News

Reportage


Familie Schmalnauer/Spielbüchler nahm am 11. Mai an der Hausruckchallenge light (6,6 km) in Geboltskirchen (OÖ) teil.
Nicole: 35:39, Hannes: 33:42, Stefan 36:58 und Markus 24:28 (8. Rang insgesamt).
Wir gratulieren recht herzlich!


Nur eine kleine Gruppe der LG St. Wolfgang reiste nach Meran zum Halbmarathon.
Aber die Ergebnisse von Grabner Christian (1h 28 min) und Wimmer Josef (1h 39 min) können sich sehen lassen.
Tolle Leistungen!


Heidi Autherith und Claudia Wimmer waren kurz entschlossen, beim Wings for life Run in St.
Gilgen mitzumachen. Da sie sehr knapp zum Start kamen, hatten sie leider keine Zeit mehr zum
Aufwärmen und legten einfach los. Heidi schaffte 12 km. Claudia hingegen 28,4 km, somit schaffte
sie die meisten Kilometer bei den Frauen in St. Gilgen.


Hannes Hittenberger war am Samstag, den 5. Mai, in Innsbruck beim Alpine Trailrun dabei.
Mit einer Zeit von 3:53, über die Marathon Distanz und 1400 Höhenmetern, verfehlt er nur knapp das
Podest und wurde 4. in seiner Altersklasse.


Beim Reißkofel-Berglauf waren 5 Laufvereinsmitglieder ganz vorne mit dabei!
Gesamtsieger wurde Wolfgang Eisl. Markus Schmalnauer gewann die AK 40,
Nicole Spielbüchler belegte in ihrer Klasse den 3. Platz, Hannes Schmalnauer wurde in der U20 Dritter und sein Bruder Stefan landete auf dem 4. Platz!!!
Super gelaufen!!!


Beim 32. Hallstättersee - Rundlauf, am 28.04.2019, starteten Claudia Wimmer,
Thomas Zrnjanowitsch und Josy Simon.

Es war Claudias erster Bewerb in der Laufsaison und sie konnte sich dabei den 2. Platz sichern.

Thomas finishte in 1:33 und Josy in 2:25. Wir gratulieren zu den Leistungen!


Eisl Wolfgang holt 2x Silber bei den OÖ Landesmeisterschaften

In Kremsmünster wurden die 10km-Landesmeisterschaften ausgetragen. Für Eisl war das Antreten erfolgreich.
Es wurden 4 Runden gelaufen und dabei schaffte es Eisl gleichmäßig zu laufen. Mit einer Zeit von 36:09 sicherte er sich
den 2. Platz in der Klasse Masters 35. Sehr stark war das Finish, da konnte er noch 2 Läufer, in
seiner Altersklasse, überholen.

Kurzfristig hat sich Eisl auch entschlossen beim Linzmarathon mitzulaufen, da auf den Bergen immer noch zu
viel Schnee liegt um eine lange Laufeinheit zu machen. Die Temperaturen waren perfekt zum Laufen. Ein Missgeschick
vorm Start brachten den Puls gleich auf Hochtouren. Eisl bemerkte erst 10 Minuten vorm Start, dass er den Chip im
Auto vergessen hatte. Er musste also noch 1 km zum Auto und wieder zurück zum Start laufen um den Chip zu holen. In
der Zwischenzeit hatte das Rennen bereits begonnen und Eisl machten einen fliegenden Start über die Bande, ca. 30
Sekunden nach dem Startschuss. Eisl begann die Aufholjagd und überholte ca. 500 Läufer. Die Halbmarathonmarkierung
erreicht er in 1:22 h. Er fühlte sich sehr gut und konnte dadurch sogar sein persönliches Ziel übertrumpfen. Da es
sein erster flacher Marathon war, hatte Eisl leichte Probleme das Tempo zu halten, aber es gelang ihm trotzdem in 1:46 h
den Linzmarathon zu finishen. Er freut sich über seine Zeit und wurde mit der Silbermedaille bei den OÖ
Landesmeisterschaften in der Klasse Masters 35 belohnt.


Thomas Zrnjanowitsch nahm am Wienmarathon 2019 teil.


Wolfgang Eisl, von der LG St. Wolfgang, nahm am Lindkogeltrain in Bad Vöslau teil.
Es galt eine Strecke von 32,7 km und 1300 Höhenmeter zu bewältigen.
Eisl gab sein Bestes und erreichte somit den 8. Platz. In seiner Klasse ging sich
ein Stockerlplatz nicht ganz aus und er landete auf dem 5. Platz. Die LG gratuliert recht herzlich.


Welser Halbmarathon als Start in die neue Laufsaison

Thomas Zrnjanowitsch fhinisht den Halbmarathon in 1:35, womit er zufrieden ist.
Wolfgang Eisl war auf der kurzen Strecke am Start(7,1km), auch er konnte mit der Leistung
zufrieden sein - ein gleichmässiges Tempo sicherte ihm den 3. Platz in der Klasse M30.
Für 7,1km brauchte Eisl 24:46min mit einem 3:20min Schnitt.


2. Schottergrubenlauf in Neustift im Felde am 23.2.2019

Super Leistung von Hannes Hittenberger zum Saisonstart in Neustift im Felde.
Er erreichte beim 2. Schottergrubenlauf den 3. Gesamtrang von über 100 Startern und
konnte sich den 2. Platz in der Klasse M40 sichern.


Jahreshauptversammlung der Laufgemeinschaft St. Wolfgang

Am Samstag, dem 02.02.2019, hielt die Laufgemeinschaft St. Wolfgang im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus Rosenstüberl in Strobl einen Rückblick auf das vergangene Jahr ab. Obmann Werner Haas durfte zahlreiche Vereinsmitglieder und Gäste begrüßen. Nach den einleitenden Worten des Obmanns berichtete Kassierin Brigitte Mayrhofer über die Finanzen des Vereins. Diese haben sich durch die zahlreichen Aktivitäten der Mitglieder gut entwickelt. Die Kassierin wurde im Anschluss an den Bericht der Kassaprüfer von der Versammlung entlastet. Im Anschluss an den Kassabericht blickte die Kindergruppenleiterin Andrea Haas auf das vergangene Jahr zurück. Besonders erfreulich sei, dass sich so viele Kinder sportlich betätigen und auch sehr erfolgreich an zahlreichen Läufen teilnehmen. Im Anschluss daran folgte der Bericht des Obmann-Stellvertreters. Gerhard Mayrhofer berichtete über die Lauftreffs im vergangenen Jahr und gab bekannt, dass kontinuierlich viele Mitglieder teilnahmen. „Das ist wirklich sehr erfreulich“, so Mayrhofer.
Anschließend folgte der Bericht des Obmannes Werner Haas mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr. Der Vereinschef bedankte sich zuerst für die zahlreiche Teilnahme an der Jahreshauptversammlung. „Vor allem bedanken möchte ich mich auch bei meinem Vorstand für die Arbeit, die das ganze Jahr über geleistet wird.“, so der Obmann. Darauf folgten die Aktivitäten im Jahr 2018. Neben den wöchentlichen Lauftreffs standen zahlreiche sportliche, kulturelle und gesellschaftliche Punkte am Programm. Zudem wurde wieder neue Laufbekleidung zur Erweiterung des Sortiments bestellt. Werner Haas bedankte sich vor allem bei den vielen Helferinnen und Helfer, ohne die ein Schafberglauf oder ein Wolfgangseelauf sicherlich nicht möglich wären. Besonders erfreulich seien auch die Teilnahmen und die zahlreichen Siege der Mitglieder an außerordentlich vielen sportlichen Bewerben. Auch für 2019 steht bereits ein neues Programm, welches wieder viele Aktivitäten vorsieht. Anschließend an den Jahresbericht wurden die Neumitglieder – 15 an der Zahl – im Verein begrüßt. „Es freut mich, dass sich jedes Jahr so viele neue Mitglieder für unseren Verein interessieren. Es war uns immer besonders wichtig, dass die Laufgemeinschaft ein Verein für alle bleibt und nicht nur für Spitzenathleten. Jede und jeder ist ein wichtiger Teil unseres Vereins – von den Kuchenbäckerinnen angefangen bis hin zu unseren Spitzensportlern.“, betonte Haas.
Nach dem Bericht des Obmanns wurden einige Beschlüsse durch die Versammlung gefasst und im Anschluss folgten die Ehrungen verdienter Mitglieder des Vereins. Es gab Ehrungen für außerordentliche sportliche sowie ehrenamtliche Verdienste für den Laufverein. Geehrt wurden Eisl Wolfgang, Ellmauer Franz, Haas Josef, Hillebrand Hannes, Keuschnig Helmut, Lettner Fritz, Lippert Peter, Schmalnauer Markus, Simon Josy, Wimmer Claudia und Wimmer Josef. Auch Bürgermeister Franz Eisl gratulierte den Geehrten herzlich und hielt seine Ansprache. Bürgermeister Eisl hob vor allem auch die zahlreichen wichtigen Aktivitäten des Vereins, wie beispielsweise Schafberglauf und Wolfgangseelauf, hervor und dankte dem Vorstand für die hervorragende Arbeit.
Nach dem Punkt Allfälliges ging die Versammlung in den gemütlichen Teil des Abends über. Obmann Werner Haas danke dabei nochmals den Gastgebern des Gasthauses Rosenstüberl für die ausgezeichnete Bewirtung.


Pressemitteilung Schafberglauf

Link zur Mitteilung


3 Köngislauf

Wolfgang Eisl belegte letzte Woche in Schildorn beim 3 Königslauf, trotz schwierigen
Bedingungen (schneebedeckte Strecke und Gegenwind), den ersten Platz.
Er bewältigte die Strecke von 30km und 600hm in einer Zeit von 2 Stunden und 4 Minuten.


Updates zum Schafberglauf

Zur Seite

Lauf-und Gehtreff in Rußbach

Am Samstag, den 15. Dezember, trafen sich 29 Mitglieder zum 47. und zugleich letzten Lauftreff in diesem Jahr.
Anschließend kehrten wir im Bierstüberl Kogler ein, wo wir unsere Vielläufer ehrten.
Insgesamt wurde der Lauftreff, im Jahr 2018, von 461 Läufern besucht -das sind durchschnittlich 15 Personen pro Training.

Die Jahreshauptversammlung findet am 2. Februar 2019, um 19:00 Uhr, im Hotel Bergrose/ Rosenstüberl statt.
Mit dem Lauftreff starten wir wieder am 4. Februar 2019.

Wir wünschen allen Mitgliedern schöne Feiertage.


LG St. Wolfgang beendet Saisonabschluss mit Kulturausflug nach Wien

Der Obmann der Laufgemeinschaft St. Wolfgang, Werner Haas, ist mit seiner Mannschaft und den Leistungen der Athleten in der
heurigen Laufsaison sehr zufrieden. „Es konnten wieder zahlreiche Siege verzeichnet werden und die Laufgemeinschaft war
heuer beim Wolfgangseelauf mit 54 Teilnehmern die teilnehmerstärkste Gruppe“, so Haas.

Zum Saisonabschluss gönnte sich die Laufgemeinschaft daher einen kulturellen Ausflug nach Wien, um sich dort die
Bundeshauptstadt sowie das Musical „Bodyguard“ anzusehen. Die Vereinsmitglieder waren begeistert und verbrachten ein schönes gemeinsames Wochenende.


Österreichischer Berglaufcup 2018

Wolfgang Eisl gewinnt zum 6. mal den Berglaufcup.
Die starken Leistungen, vor allem schon am Anfang der Saison, waren der Grundstein zum Erfolg.
In Kärnten gewinnt Eisl innerhalb von drei Wochen gleich drei Rennen. Auf der Katrin konnte er den Heimvorteil gut nutzen.
Dazwischen stand der große Brixenbergmarathon am Programm.
Hinteralmbrutal, Sternsteinberglauf und beim Kitzbühlerhornrennen war Eisl wieder am Stockerl, bzw. schnellster Cupläufer.
Michaela Schwaiger gewinnt den Berglauf Cup in der Hauptklasse Weiblich.
Sie absolvierte insgesamt zehn Bergläufe.


47. Wolfgangseelauf 21.10.2018

Bei optimalen Laufbedingungen waren wir mit insgesamt 53 Läufern am Start. Peter Ambrosch zeigte auf der
Marathondistanz seine Stärken und belegte dabei den 3. Platz in der Klasse M50. Beim Klassiker gingen wir mit 16 Läufern ins Rennen.
Claudia Wimmer belegte hierbei den 1. Platz in der Salzkammergut - und Wolfgangseewertung, in der Klasse W35 sicherte sie sich den 2. Platz.

Markus Schmalnauer holte sich den 2. Rang in der Wolfgangseewertung. Herbert Erhart und Josy Simon belegten jeweils
den ausgezeichneten 3. Rang in ihrer Altersklasse. Beim 10km Uferlauf gingen 12 Läufer an den Start.
Josef Wimmer erreichte hierbei den 2. Platz in seiner Klasse.
Beim 5,2km Panoramalauf waren wir sogar mit 24 Teilnehmern vertreten. Ulrike Zopf belegte den 2. Platz in ihrer Klasse.
Bei der Mannschaftswertung konnten wir uns, aufgrund der hohen Teilnehmerzahl, den Sieg holen. Wir gratulieren unseren Läufern zu den tollen Leistungen.

Last but not least muss natürlich auch unser Nachwuchs erwähnt werden. Am Samstag nahmen 23 Kinder bei den verschiedenen Kinderläufen teil.
Mit viel Eifer und Motivation gingen sie alle ins Rennen und beeindruckten mit ihren Leistungen. Weiter so - wir sind sehr stolz auf euch.

Ergebnisse Kinderläufe: Ergebnisse
Ergebnisse 47.Wolfgangseelauf: Ergebnisse

Zu den Bilder


Liebe Vereinsmitglieder!

Unsere Susi (Gschwandtner) bietet für alle Vereinsmitglieder ein Fit und Well-Training an. Dies ist ein
Ganzkörpertraining, das für alle Personen geeignet ist, die ihren Körper gesund erhalten möchten. Der Kurs findet ab
sofort jeden Donnerstag um 18.30 Uhr in der Turnhalle der Tourismusschule in Bad Ischl (Nähe Katrinseilbahn) statt.
Die Kosten für 10 Einheiten betragen 60 €. Bei Interesse gleich nächsten Donnerstag dort vorbeischauen bzw.
bei Susi melden (Tel. 0664/53 094 67)


5. Sole und Vitallauf

Beim diesjährigen Sole und Vitallauf waren wir heuer stark vertreten. Mit 9 Läufern gingen wir an den Start und
konnten gleich 6 Podestplätze erzielen.
An dieser Stelle möchte ich ein Lob an die Organisatoren aussprechen.
Es war wieder eine tolle Veranstaltung, der Bewerb, die Verpflegung im Zelt und die Siegerehrung - hat alles perfekt gepasst.

Hier die Ergebnisse unserer Läufer:
Altersklasse 1 weiblich:
1. Claudia Wimmer
Altersklasse 2 weiblich:
9. Heidi Autherith
Allgemeine Klasse männlich:
3. Thomas Zrnjanowitsch
Altersklasse 2 männlich:
1. Georg Wieser
3. Werner Haas
13. Thomas Hönegger
Altersklasse 4 männlich:
3. Hannes Hillebrand
4. Josef Wimmer
Altersklasse 5 männlich:
1. Friedrich Lettner


Kaiserlauf

Der 17. Bad Ischler Raiffeisen Halbmarathon - Kaiserlauf fand heuer am 23. September statt,
dabei wurden gleichzeitig die OÖ Landesmeiterschaften im Halbmarathon ausgetragen.
Während die Kinder noch bei Regen starten mussten, hatten die Läufer vom Haupt- und Funlauf schon etwas mehr Glück -
pünktlich zum Start hörte es zu regnen auf.

Kinderläufe:
Sonja Wimmer 1.Platz / W-Mini
Elisabeth Maurer 4.Platz / W-Mini
Hannah Maurer 2.Platz / W-Kinder 2
Jasmin Ernhard 3.Platz / W-Kinder 2

Fun-Run:
Hannes Schmalnauer 4.Platz M-Jugend
Stefan Schmalnauer 6.Platz M-Jugend

Hauptlauf:
Claudia Wimmer konnte mit einem Lauf gleich mehrere Stockerlplätze erzielen. Sie erreichte den 3.Platz in der
Gesamtwertung, außerdem gewann sie bei den Landesmeisterschaften Masters W35 und in der Salzkammergutwertung.
Markus Schmalnauer wurde 3. in der Salzkammergutwertung Klasse Masters und erreichte den 5.Platz bei den
Landesmeisterschaften Master M40. Gerog Wieser wurde in dieser Klasse 6.

Unser Ausnahme-Athlet Josy Simon erreicht bei den Landesmeisterschaften in der Klasse M80+ den 1.Platz.
Zu den Fotos


Josy Simon hat wieder Großes vollbracht!

Josy hat am Sa. 15.09. in Steyr beim Steyr 6 Std. Ultralauf einen Weltrekord
in der M85 aufgestellt. Es ist insgesamt sein 4. Weltmeistertitel in Steyr.
Die zwei Weltrekorde in der M80, 6 Std. und 50 km, scheinen immer noch in der Weltrangliste als noch nicht unterboten auf.
Die Siegerehrung war ein 15 Min. tosender Applaus und der Veranstalter ist natürlich überglücklich über diese Werbung.
Weltrekorde im Laufen werden in Österreich nicht sehr oft gewonnen und schon gar nicht in der M80 oder M85.


8. Aufi Owi Vitallauf Wallern

Die ideale Lage des Ortes mit seinen sanften Hügeln und nicht zu unterschätzenden
Steigungen verdankt Wallern an der Trattnach die Teilnahme am österreichischen Berglaufcup.
Für Läufer die abwechslungsreiche Strecken bevorzugen bietet der Aufi Owi Lauf ideale Bedingungen.
Quelle: http://aufiowilauf.at/

Familie Schmalnauer war mit vollem Einsatz dabei und konnte tolle Ergebnisse erzielen:
Hannes: Hobbylauf(4,333km) Gesamt 5. Rang und beim Kinderlauf(500m) 3. Rang
Stefan: Hobbylauf(4,333km) Gesamt 9. Rang
Niki: Hobbylauf(4,333km) Gesamt 5. Rang
Markus: Hauptlauf(9km) Gesamt 6. Rang und in seiner Altersklasse 1. Rang
Als Highlight gewannen sie auch noch die Familienwertung.

Michaela Schwaiger war ebenfalls sehr erfolgreich und erreichte beim Hauptlauf(9km) den 5. Rang in ihrer Altersklasse.


22. Langbathseelauf

Wiedermal bei traumhaft schönem Wetter starteten einige Athleten von uns, aber nicht nur
die Läufer sondern auch zahlreiche Besucher genossen die wunderschöne Kulisse rund um den Langbathsee.
Tagesschnellster war Englbrecht Andreas und den 2. Rang erreichte Pfandlbauer Andreas, den 3. Platz
belegte Bosnjak Thomas.
Unsere Läufer erreichten ebenfalls sehr gute Plätze.
Lettner Friedrich gewann die Altersklasse AK5.
Hillebrand Hannes wurde 2. vor Wimmer Josef, der Sieg ging in dieser Altersklasse(AK4) an Hitzl Franz.
In der AK2 erreichte Wieser Georg den 3. Rang. Der Sieg ging hier an Pfandlbauer Andreas vor Bosnjak Thomas.
Wimmer Claudia wurde gesamt Erste.

Ergebnisliste


Wallerseelauf 2018

Bei traumhaft schönem Wetter fand, am 09.09.2018, der Halbmarathon rund um den
Wallersee statt. Hannes Hillebrand und Georg Wieser starteten in Seekirchen und
kamen, als jeweils 3. in ihrer Altersklasse, wieder ans Ziel.


Spitzenleistung von Peter Lippert bei den 2018 Worldmasters Athletics Championships in Málaga!

Peter wurde 5. in der Klasse M50 - wir gratulieren herzlich!
Hier sein Bericht:
Meine erste WM Teilnahme ist Geschichte. Es waren 2 unglaubliche Tage bei teilweise herausfordernden
Bedingungen und ich bin so happy das alles aufgegangen ist. Mit dem Ergebnis überglücklich und mit
Christian Hoser Österreich vertreten.
Danke an alle die daran mitgewirkt haben!


Josy Simon hat wieder Großes vor!

Am 15. September steht in Steyr der 6h Lauf an, wo er natürlich den Rekord knacken möchte.
Hier gibt es auch einen 3h Lauf für Jedermann. Eine Woche später ist der Halbmarathon in Bad Ischl, wo zugleich
die Oberösterreichischen Landesmeisterschaften ausgetragen werden. Josy Simon ist hier natürlich mit von der Partie.
Lieber Josy Toi-toi-toi und viel Erfolg auf deinem Weg zu einer weiteren Welbestleistung.


Top Leistungen von Eisl Wolfgang beim Berglaufcup

Am 12. August, noch bei extremer Hitze, beim Hinteralm Brutal-Berglauf war der Sieg leider nicht möglich,
aber mit einem taktisch guten Rennen konnte Wolfgang trotzdem den 2. Rang erreichen.
Somit ist es das 9. Rennen mit voller Punktezahl beim österreichischen Berglaufcup und er ist dem Gesamtsieg wieder einen Schritt näher.

Zwei Wochen später sah das Wetter ganz anders aus. Am Kitzbüheler-Horn lagen 15cm Schnee somit musste das Ziel zum Alpenhaus herunter verlegt werden.
Trotzdem waren noch 10km mit 1000hm zu bewältigen. Wolfgang fühlte sich aber bei diesem Wetter sehr wohl
und kam in 55min als gesamt 11. und 3. bester Österreicher ins Ziel.


Fuschlseelauf

Beim Fuschlseelauf 2018 gingen 5 Läufer an den Start.
Hillebrand Hannes und Wimmer Josef konnten sich den 2. und 3. Platz in der Altersklasse M6 sichern.
Der Sieg ging in dieser Klasse an Hitzl Franz vom LCAV Jodl packaging.
Thomas Zrnjanowitsch wurder 8. in der Klasse M2, Stefanie Schöndorfer erreichte den 13. Platz in der Klasse W3
und Wieser Georg wurde 6. in der Klasse M4.
Der Lauf erstreckte sich über 12km rund um den Fuschlsee - pünktlich zum Start hörte es sogar zu regnen auf.

Ergebnissliste: https://www.trackmyrace.com/running/event-zone/event/race-the-lake-2018-fuschlseecrossing-und-fuschlseelauf/results/

Starke Leistungen der Laufgemeinschaft St. Wolfgang beim Holzstraßenlauf und beim
28. Internationalen Leichtathletik Masters-Meeting und den OÖ Masters


Bei den 5000 Metern des 28. Internationalen Leichtathletik Masters-Meeting und den OÖ Masters am 4. August in Wels gewann Josy Simon mit einer Zeit von 30:33:81 den 1. Platz in seiner Klasse M85.
Peter Lippert war gleich in sieben Bewerben erfolgreich und belegte in allen Disziplinen Topplätze (Hochsprung: 1. Platz, Stabhochsprung: 1. Platz, Weitsprung: 1. Platz, 100m und 400m: 2. Rang, Kugelstoßen und Speerwurf: 3. Rang).
Weiters nahmen Peter Ambrosch, Hannes Hillebrand, Markus Schmalnauer und Josef Wimmer am Holzstraßenlauf in St. Peter am Kammersberg teil und erreichten den 2. Platz in der Staffel.


Super Leistung von Schmalnauer Markus!
Er wurde in der Gesamtwertung Dritter beim Pühringerhütte Berglauf.


Vereinsfest 2018

Beim diesjährigen Vereinsfest, am 11. August 2018, fand heuer erstmals ein Sommerbiathlon statt,
der für großen Spaß sorgte.
Per Zufall wurden jeweils ein männliches und ein weibliches Vereinsmitglied zusammen gelost -
weil die Frauen in der Unterzahl waren sprangen auch Kinder ein.
Die Teams absolvierten 2 Runden(je 1.7km), dazwischen mussten mit
Tennisbällen Kegel umgeworfen werden.
Pro Fehlschuss wurden 30 sec. Strafzeit gerechnet.
Nach diesen Strapazen konnte man sich beim anschließenden Grillfest wieder stärken und
beim fröhlichen Beisammensein den Abend ausklingen lassen.

Zu den Fotos Ergebnisliste